Architektur

separator

Im  malerischen Leonidio, dem Hauptstadt von Tsakonia, befindet sich das Herrenhaus Chioti, dessen Bau im Jahr 1860 begonnen hat und im Jahr 1864 vollendet war ;  der noble Geschäftsmann Konstantinos Chiotis mit seinem  Geschäftssitz  in Varna am Schwarzen Meer verwendete es als seine Residenz während den regelmäßigen Zeiträumen, wenn er Leonidio besuchte.

Fast 160 Jahre später wurde das prächtige Herrenhaus vollständig in einer einzigartigen Weise restauriert, so dass die meisten von seinen charakteristischen Merkmalen (Deckengemälde, Wandbilder, Wandschmuck, Holzdecken, Dekorationen aus Holz und Stein, verzierte hölzerne Fensterrahmen, Keramikfliesen mit Darstellungen), die das imposante Aussehen des Gebäudes bezeichnen, erhalten, repariert und betont wurden, wie es sich für die reiche Geschichte des Hauses gehört, das ein wahres Vorbild des architektonischen Erbes von Leonidio darstellt.

Die Studie und Überwachung der Restaurierungsarbeiten wurde von Dr. Architektin Catherine Parpairi und ihrer Kollegen (Dr. Parapairi Apostolo, Gounela Leto, Koutsogianni Marina, Fotopoulou Anastasia Architekten, Anastassopoulo Stefano Bauingenieur und den Maschinenbauingenieur Dimitrios Parpairis) durchgeführt, ein bekanntes Architekturbüro mit langjähriger Erfahrung in der Instandhaltung und Restaurierung von traditionellen und under Denkmalschutz stehenden Gebäuden und Wohneinheiten, von den Zagoria bis zur Kreta.

 Die Studie benutzte alle Daten und  Erkenntnisse der historischen Gebäude, fotografische Dokumentation, Publikationen als auch umfangreiche Literatur, um das Ziel der Nutzung der Immobilie zu erreichen,  durch die neue Anwendung der Beherbergungsbetriebs (traditionelles Hotel erster Klasse), die komplett kompatibel  mit der ursprüngliche, Nutzung des Herrenhauses war.

 Das sorgfältig gedachte Design und Konstruktion der Studiengruppe wurde weitgehend von den spezialisierten Partnern Papoutsis Georgios und Tzima Elias gefördert, die für die Restaurationen der Etage-Wandmalereien, Kamine, Fliesen und Fotografien verantwortlich waren, sowie von der guten Zusammenarbeit mit der Familie D.Repa, die das Herrenhaus erbte und der neue Träger des Eigentums und Verwaltung des kulturellen Hotels ist.

separator